Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich

Sparkassen-Chat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen an.

Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ72050000
BICAUGSDE77XXX
#stadtgewaechs

Weil's um unser Zuhause geht.

Hier sind wir zuhause. Deshalb übernehmen wir Verantwortung. Für Ressourcen und Klima, für Mensch und Natur.

Was die Stadtsparkasse Augsburg konkret tut und wie
Nachhaltigkeit unser Zuhause schöner machen kann, erlebt ihr auch 2022
wieder während unserer Nachhaltigkeitswochen im Juni und Juli.

Online, auf unseren Social-Media-Kanälen, bei euch zuhause oder mitten in der Stadt: Auf unserem Weg in eine grüne Zukunft werden wir klimaneutral bis 2030 – und nehmen euch mit auf die Reise!

Aktionen 2022

Aktionen 2022

Stadtgarten am Kö - Stadtsparkasse Augsburg baut grüne Oase in der Innenstadt.

Über 300 Pflanzen schaffen ein besonderes Klima, mehr als 500 Paletten sorgen für ein Flair, das es in der Innenstadt nur selten gibt. Verschiedene Beleuchtungsmethoden bei Dunkelheit geben das gewisse Etwas. Infotafeln zu Nachhaltigkeitsthemen erzeugen den gewollten Bildungsfaktor. Rund 500 Quadratmeter umfasst die Installation.

Der umgestaltete Königsplatz mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten lädt zum Verweilen, Essen oder Chillen ein. Der Zugang zum Brunnen blieb erhalten. So können Kinder im Brunnenwasser spielen, während die Eltern einen Kaffee im Schatten der Bäume genießen.

Bei den Materialien wurde besonders auf wiederverwendbare Lösungen geachtet. "Unser Ziel ist es, möglichst alle Materialien wie Holz, Winkel, Schrauben, Spanngurte, Infotafeln und Pflanzen des Stadtgartens im Nachgang
wiederzuverwenden und so ein Vorbildprojekt zum Thema Upcycling zu schaffen.", sagt Vorstandsvorsitzender Rolf Settelmeier. Sogar bei kleinen Details, z. B. Kabelbindern, wurde darauf geachtet, dass diese wiederverwendbar sind.

Doch warum baut ein örtliches Kreditinstitut einen solche Garten mitten in die Innenstadt? Nachhaltigkeit ist ein sehr komplexes aber dennoch wichtiges Thema. Mit dem Stadtgarten will die Stadtsparkasse mit einem Hingucker auf Regionalität, Umwelt, Natur und das Thema Wald hinweisen. Man möchte die Bevölkerung zum Nachdenken anregen, gefördert wird dies durch zahlreiche Infotafeln, welche Wissen zu Recycling, Wälder oder Blühwiesen vermitteln.

Müllsammelaktion - Aufräumen im grünen Wohnzimmer der Stadt

Mitarbeitende der Stadtsparkasse Augsburg befreien Wertachufer von Müll

Mehr als 80 Mitarbeitende der Stadtsparkasse Augsburg hatten sich am Abend des 21. Juni mitsamt Freunden und Familie eingefunden, um die Uferbereiche der Wertach zwischen Bürgermeister-Ackermann-Straße und Kulperhütte von Müll und Unrat zu befreien. 

Nach einer kleinen Stärkung und offiziellen Begrüßung durchstreiften die Sammelnden am Dienstag grüppchenweise das Gelände, darunter auch viele Kinder, die an der Sache sichtlich Freude hatten. In ihren auffälligen, grünen Aktions-T-Shirts waren die Sammelnden kaum zu übersehen. "Viele Passanten haben uns angesprochen und fanden toll, was wir da machen", erzählt Personalrat Haluk Kilman. "Es war zu spüren, dass unsere Aktion in den Menschen etwas angestoßen hat." 

Kooperation mit der Kampagne "Sauber ist in!"

Mit der Müllsammlung schließt sich die Stadtsparkasse an die städtische Kampagne "Sauber ist in!" an. In diesem Rahmen werden Bürgerinnen und Bürger von der Stadt gezielt bei
Müllsammlungen unterstützt. So können sich Freiwillige Materialien wie Handschuhe, Holzzangen, Eimer und Müllsäcke bei den Stadtreinigungsbetrieben ausleihen, die im Nachgang die eingesammelten Abfälle am vereinbarten Ort abholen.

Einsatz für Nachhaltigkeit vor Ort

Sieben große Säcke voller Zigarettenstummel, Kronkorken und anderem Müll, sowie ein großer Einkaufswagen, der im Wasser der Wertach lag, stapelten sich an der Augsburger Perzheimwiese: die Ausbeute der diesjährigen Müllsammelaktion der Stadtsparkasse Augsburg. "Schwer zu sagen, ob man über die große Ausbeute glücklich oder
erschrocken sein sollte," so der nachdenkliche Kommentar des Vorstandsvorsitzenden, Rolf Settelmeier, zu dem Ergebnis. "Mit der Müllsammelaktion möchten wir Bewusstsein schaffen für die Schönheit und den Wert der Natur vor unserer Tür. Die Stadtsparkasse Augsburg ist ein Unternehmen, das von sich selbst behaupten darf, hier ganz zuhause, verwurzelt zu sein. Und dieses Zuhause zu erhalten, auf allen Ebenen – das ist unser Anliegen."

Aufforstung Wald 

Mehr als 80 Mitarbeitende der Stadtsparkasse Klimaschutz auf über 7000 m²: Stadtsparkasse pflanzt einen Wald

Auf einer Fläche von rund 7.300 qm in der Gemarkung Inningen werden über 2.000 Baumsetzlinge gepflanzt. Der neue klimaresiliente Wald wird CO² binden und unterstützt so das Ziel der Stadtsparkasse, bis 2030 klimaneutral zu werden. In den nächsten Jahren sollen weitere Baumpflanzungen auf verfügbaren Flächen stattfinden.

Die Bepflanzung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung der Stadt Augsburg im Frühjahr 2022. Geplant ist ein Laubmischwald, der auch längere Trockenperioden und höhere Temperaturen aushält. Die Setzlinge stammen aus heimischen, gesicherten Herkünften. Finanzreferent Roland Barth und Forstamtsleiter Jürgen Kircher betonen in diesem Zusammenhang die vielfältigen Waldfunktionen wie Bodenschutz, Grundwasserschutz, Lebensraum für Tiere und
Pflanzen, Erholung und CO2-Bindung in Form von Holz. Hinzu kommt, dass Holz einer der wichtigsten nachwachsenden Rohstoffe ist, der ökologisch erzeugt wird und viele positive Folgewirkungen in sich birgt. Voraussetzung ist eine naturnahe, nachhaltige Forstwirtschaft, die im Augsburger Stadtwald gelebt wird. 

Das Aufforstungsprojekt füllt die gemeinsam von Finanzreferat und Umweltreferat auf den Weg gebrachte Beschlussvorlage „Lokale Ausgleichsmaßnahmen als Teil der Augsburger Klimaschutzstrategie“ weiter mit Inhalten. Dieses vom Augsburger Stadtrat im Mai einstimmig verabschiedete Vorgehen legt u. a. fest, dass die Stadtverwaltung ein System zum lokalen CO2-Ausgleich entwickeln soll. „Das heißt speziell für dieses Projekt, dass für den neuen Wald genau ermittelt wird, welche CO2-Bindewirkung er hat. Es wird also ein Fachgutachten erstellt, das abschließend auch zertifiziert wird“, so Umweltreferent Reiner Erben. 

Infos

Social-MediaAlles zu unseren Aktionen und Gewinnspielen findest Du auf unseren Social-Media Kanälen.

Blog

Informationen und tolle Tipps rund um das Thema Nachhaltigkeit findest du auf unserem Blog.

Nachhaltigkeit der Stadtsparkasse Augsburg

Hier erfährst du, was die Stadtsparkasse Augsburg schon alles im Bereich der Nachhaltigkeit tut.

Nachhaltige Geldanlagen

Sinnvestieren mit unseren nachhaltigen Fonds und Zertifikaten der DEKA.  

KfW Förderkredite

Energieeffizient Bauen oder Modernisieren. Wir sind der richtige Partner an deiner Seite.

Dein ökologischer Fußabdruck

Wie nachhaltig lebst du? Finde es heraus und berechne online deinen ökologischen Fußabdruck.

Rückblick 2021

Rückblick 2021

Stadtdschungel

Eine Gasse ganz in Grün, quasi über Nacht: das Augsburger Mettlochgässchen hat am Wochenende für Aufregung gesorgt. Wer es auf dem Weg vom Rathausplatz zur Annastraße oder in entgegengesetzter Richtung durchquert, findet sich unvermittelt in einem Tunnel aus Bambus, Palmen und anderen exotischen Pflanzen wieder. Dazu zwitschern Vögel aus dem Off - ein Stück Tropenparadies mitten in der Stadt. Viele mögen sich gefragt haben, was es mit diesem Stückchen Urwald in der Fußgängerzone auf sich hat. Die Stadtsparkasse Augsburg freut sich, auflösen zu dürfen: Bei der tropisch begrünten Gasse handelt es sich um eine Installation namens "Stadtdschungel", mit der das Geldinstitut die Stadtgesellschaft auf die Bedeutung von Nachhaltigkeit aufmerksam machen möchte. "Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der jüngsten Extremwetterereignisse sollte die Gefährdung durch den Klimawandel in unser aller Bewusstsein gerückt sein," betont der Vorstandsvorsitzende Rolf Settelmeier. "Um Lebensund damit auch Wirtschaftsgrundlagen langfristig zu erhalten, ist es daher unerlässlich, den Nachhaltigkeitsgedanken in alle Überlegungen mit einzubeziehen."

Müllsammelaktion am 2. Juli

Unter dem Motto "Ramadamazama" trafen sich zahlreiche Engagierte auf dem Parkplatz des DAV in Haunstetten. Ausgerüstet mit grünen T-Shirts, Müllbeuteln und Zangen schwärmten sie in Kleingruppen in den Stadtwald aus und durchkämmten das Gelände nach Unrat. 
Ganze 40 Eimer konnten die fleißigen Teams mit ihren Funden füllen. Darunter Zigarettenschachteln, Fast-Food-Verpackungen, leere Plastikflaschen und vieles mehr. Besonders entsorgte Hundekotbeutel lösten Kopfschütteln aus: "Verpackungen in der Natur zu entsorgen, die eigentlich dazu dienen, die Natur sauber zu halten, ist an Absurdität nicht zu überbieten", wundert sich Kundenberater David Ahn.

Papageien Pop-up

Die Papageien waren los – und das in der Augsburger Innenstadt. Völlig überraschend radelten plötzlich und ohne Ankündigung vier Papageien mit 300 kleinen Pflänzchen auf Lastenfahrräder über den Königsplatz.
Im Rahmen einer Pop-up Aktion verteilten die bunten Vögel die Pflanzen an Passanten. Damit wollte die Stadtsparkasse Augsburg auf ihre Kampagne #stadtgewaechs mit dem dazugehörigen Stadtdschungel im Mettlochgäßchen aufmerksam machen. Mit dabei war auch das rote Blumenrad, das beim 1.500 Euro Fahrrad-Gutschein Gewinnspiel (Teilnahme bis 2. August) eine entscheidende
Rolle spielte.

Nach dem Königsplatz ging es über den Moritzplatz und die Bismarckbrücke zur Kulperhütte. Auch dort erfreuten sich die Besucher an den lebhaften Papageien und den grünen Geschenken.

Panther-Maskottchen Datschi zu Gast im Stadtdschungel

Sichtlich wohl fühlte sich „Datschi“, das Maskottchen der Augsburger Panther im Stadtdschungel #stadtgewaechs der Stadtsparkasse Augsburg. Das begrünte Gässchen weckte in der Raubkatze Erinnerungen an seinen natürlichen Lebensraum.

Schon beim Eintreffen des stadtbekannten Maskottchens in der Annastraße bekamen viele Kinder große Augen. Datschi posierte in gewohnter Routine mit den kleinen und großen Fans auf zahlreichen Fotos oder Selfies. Einen großen Schreck erfuhr so mancher Dschungelbesucher beim Durchqueren der Gasse, als der Panther plötzlich hinter einer Palme heraussprang. Doch der Schreck währte nur kurz und wechselte schnell in ein freudiges Lachen.

Datschi verkörperte bei seinem Besuch die Augsburger Panther, einen Verein, den die Stadtsparkasse Augsburg seit vielen Jahren unterstützt. Die Zusammenkunft von Menschen und das gemeinsame Sport treiben in Vereinen hält gesund und ist ein wichtiger Baustein der sozialen Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft.

Zum Abschluss verteilte Datschi noch Blühwiesensamen, damit die Besucherinnen und Besucher auch zuhause etwas für die Flora und Fauna tun können.

Mehr Bilder auf unserem Blog 

 Cookie Branding
i